Die ersten Punkte für „ds drüü“

Die Erleichterung und Freude bei den Spielern war riesig, endlich wurde unser Drüü für den Kampfgeist belohnt, welcher gegen Lerchenfeld noch völlig unbelohnt wurde.

Das Spiel gegen Haslital wurde wiederum zu einer Erinnerungswürdigen Partie, es scheint, dass die Eisbahn Bödeli und der Gegner Haslital die besten Geschichten für unser Drüü liefern.

Hier finden Sie die Details zur Partie und den Spielbericht:

Spielbericht

Die Legende geht weiter…

… Nachdem bereits letzte Saison ein legendäres Eishockeyspiel in Interlaken gegen Haslital stattgefunden hat, geht es dieses Saison nahtlos weiter. Selbst die Helden der Geschichte sind, zumindest von der Position her, identisch. Nachdem letzte Saison unser Trainer, Bruno Oesch, als Torhüter während 20 Minuten brillierte und meines Wissens der erste Spielertrainer der Eishockeygeschichte auf der Torhüterposition war, der nie ein Gegentor kassierte, wurde diesmal Andreas Plattner zum Helden der Partie.

Die Partie begann, wie immer bereits in der Garderobe. Aus lauter Aberglaube wurden noch kurz zwei Plätze getauscht und los gings mit der Vorbereitung. Die Stimmung war sehr positiv und jeder wusste, dass die ersten Punkte her müssen.

Die Partie begann und wir konnten sofort mehr Spielanteile gewinnen. Allerdings kam immer wieder Pech und Unvermögen im Abschluss hinzu. Zudem hatten wir teilweise Mühe auf dem breiten Eisfeld die Mitte zu schliessen. So kam es, wie es kommen musste, nach einem schnellen Konter gelang Haslital das 1:0.

Nach der 1. Pause kamen wir stärker ins Spiel und konnten den 1:1 Ausgleich erzwingen. Allerdings mussten wir kurz darauf in Unterzahl das 2:1 hinnehmen. Als das Spiel ruppiger wurde, kam unsere Chance in Überzahl zu agieren. Leider entwischte uns ein Haslitaler und erhöhte das Skore auf 3:1. Wir konnten uns bis zur Pause wieder auffangen, konnten allerdings das Resultat nicht verkürzen.

Im dritten Drittel der Partie machten wir wieder mächtig Druck. Der Gegner kam gar nicht mehr wirklich ins Spiel und so konnten wir mit einem hohen Aufwand und nur noch zu elft (wir verloren Reto Kropf und Marco Salzmann ohne gegnerische Einwirkung), das Resultat auf 3:3 ausgleichen. Kurz vor Schluss kamen wir noch zu einer Überzahlsituation, welche wir leider nicht nutzen konnten.

In der Verlängerung kamen beide Teams zu einigen Chancen, die Defensive wurde auf beiden Seiten gross geschrieben, so kam es, wie in einem guten Hitchcock- Thriller, zum Penaltyschiessen.

In diesem Penaltyschiessen wurde der Held der Partie geboren: Unser Torhüter Andreas Plattner, welche erst diese Saison mit Eishockey angefangen hat, hielt von 4 Versuchen deren 3, während von unseren 4 Schützen 3 trafen.

So konnten wir in einem packenden Spiel die ersten Punkte der Saison gewinnen. Die Moral und der Zusammenhalt in diesem Team sind super. Und eines ist klar: An solchen Abenden wissen alle warum wir diesen Sport so lieben!

Spieldetails

Ergebnisse

Mannschaft1st2nd3rdOTT
EHC Haslital12003
EHC Oberlangenegg III01214

Details

Datum Zeit Wettbewerb Saison
8. November 2015 19:45 4. Liga Zentralschweiz Gruppe 8b 2015/2016
# Stürmer MIP G A SOG PIM H SA GA SV
8Sandro Iapello010000000
10Philipp Hulliger000000000
11Mervyn Alt001020000
14Thomas Spring021020000
23Joel Haueter000000000
27Reto Kropf000020000
32Beat Imhof001020000
59Marco Salzmann000000000
89Remo Brechbühl000000000
 Gesamt033080000
# Torhüter MIP SA GA SV
49Andreas Plattner0000
 Gesamt0000
# Verteidiger MIP G A SOG PIM H SA GA SV
66Peter Oesch010000000
75Alexander Bieri000000000
85Mario Bichsel000000000
98Gerber Tobias000000000
 Gesamt010000000

Mitarbeiter: Bruno Oesch