Kategorie: Allgemein

Ende Saison für die Wölfe? Nicht ganz

Nach grossem Kampf ist unser Eis in den Playoffs vergangenen Dienstag  ausgeschieden. Für die Jungs vom Eis ist die Saison nun leider zu Ende. Es stehen zwar noch einige Trainings an, Ernstkämpfe gibt es allerdings keine mehr.

Für alle Wolves Fans, welche noch nicht genug Eishockey aus der Oberlangenegg haben, gibt es noch unser drüü, welches noch 2 Meisterschaftsspiele zu bestreiten hat.

Wer also noch nicht ganz auf Eishockey mit Leidenschaft verzichten will, dem empfehlen wir die folgenden Termine in der Hot-Shot-Arena:

  • Samstag 15.02.2020 17:00 EHCO III – HC Gstaad-Saanenland
  • Samstag 22.02.2020 20:00 EHC Heimberg-EHCO III

Klar, die Intensität, das Tempo und das Niveau sind deutlich tiefer als bei unserem Eis. In Sachen Einsatz und Motivation stehen Tamara und die Jungs ihren 2. Liga Kollegen in nichts nach.

Also, auf an die zwei letzten Meisterschaftsspiele des EHCO!

Die Saison geht weiter

Unser Eis konnte in einem spannenden und umkämpften 3. Playoffspiel gegen den EHC Mühlethurnen 4:1 gewinnen.

Die Jungs kämpften wahrlich wie Wölfe und traten im Rudel auf. So gelang es den Gegner im Griff zu halten und in den richtigen Momente die Tore zu schiessen. Durch eine Starke Torhüterleistung und eine sehr disziplinierte Defensivarbeit konnte das Resultat sicher nach hause gebracht werden. In der entscheidenden Schlussphase zeigte sich einmal mehr der enorme Kampfwille. In jeden Schussversuch legte sich ein Spieler der Wölfe. Sinnbildlich dafür war der Treffer ins leere Tor, ging doch dem Gegenstoss ein blockierter Schuss voraus.

Ein weiterer sehr wichtiger Faktor waren unsere Fans. Eine solche Stimmung motiviert jeden auf dem Eis zu absoluter Höchstleistung. Ein riesengrosser Dank geht an euch liebe Fans!

Nun haben die Wölfe knapp zwei Tage Erholung bevor es am Dienstag, 11.02.2020 um 20:15 in Wichtrach zum vierten Spiel kommt. Können die Wölfe die „Belle“ am Donnerstag in der heimischen Hot-Shot-Arena erzwingen? Kommt am Dienstag nach Wichtrach, macht Stimmung für unsere 1. Mannschaft und verfolgt das sicherlich spannende und intensive Spiel live!

DEINE Meinung zählt – mach auch DU bei der grössten Eishockey Fan-Umfrage der Schweiz mit.

Lieber Fan

Deine Meinung zählt. Im Rahmen einer Masterarbeit an der Universität Bayreuth läuft zur Zeit (und bis am 12. Januar 2020) die grösste Umfrage unter Eishockeyfans in der Schweiz. Alle Schweizer Eishockeyvereine sind an diesem Projekt beteiligt und zählen auf Deine wertvolle Unterstützung. Ziel der Umfrage ist es, das Verhalten der Schweizer Eishockeyfans zu untersuchen und Unterschiede zwischen den Sprachregionen zu erkennen. Mit Deiner Teilnahme hilfst Du uns, das Schweizer Eishockey weiterzuentwickeln und mit etwas Glück kannst Du 2 Tickets für das WM-Spiel Russland – Schweiz am 8. Mai 2020 in Zürich gewinnen. Schon einmal vielen Dank für Deine grosse Mithilfe.

Umfrage

#letsmakehistory – Volunteers 2020 IIHF Ice Hockey World Championship

Die besten Eishockey Nationen der Welt kehren nach 11 Jahren wieder zurück in die Schweiz. Vom 8. – 24. Mai 2020 findet die 2020 IIHF Ice Hockey World Championship in Zürich und Lausanne statt. Solch ein grosser Event kann nicht ohne die Unterstützung von freiwilligen Helfern durchgeführt werden, deswegen freuen wir uns über jede unterstützende Hand an diesem einmaligen Sportevent!

Es werden bis zu 1’100 Volunteers in Zürich und Lausanne gesucht, die uns in verschiedenen Bereichen unterstützen und somit helfen die WM erfolgreich durchzuführen. Wer Interesse hat kann sich bis im Oktober 19 unter folgendem link anmelden.

Anmeldelink: https://my.swissvolunteers.ch/de/swissvolunteers/register?ForEvent=1741
Anmeldeschluss: Oktober 2019

Weitere Details zur WM und zum Einsatz als Volunteer sind auf der Swiss Volunteers Plattform zu finden oder unter 2020.iihfworlds.com. Fragen können uns jederzeit per E-Mail (volunteers@2020.iihfworlds.com) zugestellt werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen aus der Hockeycommunity und einen grossartigen Sportevent in Zürich und Lausanne.